+49 6078 9383431 kontakt@pur-hocl.eu

Geprüfte Qualität

Chloratrückstände – das ewige Probleme in der Desinfektion.

Aber nicht bei PUR-HOCL…

Tests bestätigen es – PUR-HOCL hinterlässt keine messbaren Chloratrückstände:

 

 

Die Chloratfreiheit von PUR-HOCL wurde vom unabhängigen Institut Biogenius bestätigt. Dabei wurde unser Produkt mittels einer Ionenchromatographie auf etwaige Chlorit, Chlorat- und Chlorid- Rückstände getestet. Die Ergebnisse können sie den Grafiken entnehmen (rote Linie) und sich von der Reinheit unseres Produktes selbst überzeugen: 

Vergrößerte Ansicht:

Erläuterung:
Die rote Kurve zeigt die gemessenen Ergebnisse unseres Produkts. Der schwarzen Kurve kann das Ergebnis des Vergleichsproduktes (Standard 6) entnommen werden.
Auffällig ist das konstant niedrige Level an Chlorat- und Chloritrückständen. Lediglich eine kleine, unbedenkliche Menge Chlorid konnte nachgewiesen werden (siehe kleiner Ausschlag der roten Kurve). Während beim Vergleichsprodukt hingegen jeweils größere Mengen an Rückständen messbar sind (siehe Ausschläge der schwarzen Kurve).

EN Tests abgeschlossen mit einem eindrucksvollen grossen Bereich

Getestet nach den Richtlinien für die Zulassung von Desinfektionsmitteln für die Oberflächendesinfektion im Lebensmittelbereich*

Organismus

Erforderlicher Test

Produkt Konzentration

Einwirkzeit

Bakterien

EN 1276

240 ppm

5 min

Bakterien

EN 13697

187 ppm

5 min

Hefen

EN 1650

125 ppm

15 min

Hefen

EN 13697

240 ppm

15 min

Mycobakterien

EN14348

1000 ppm

15 min

Viren

EN14476

1500 ppm

15 min

Pilzsporen

EN 13697

2000 ppm

15 min

Damit ist Pur-HOCL (2000 ppm), verfügbar als PUR-HOCL orange, bei einer Einwirkzeit von 15 min wirksam gegen Bakterien, Hefen, Mykobakterien, Viren und Pilzsporen. Biozidprodukte vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformationen lesen.

* Nach BPR (Verordnung (EU) Nr. 528/2012) notwendige Tests für die Zulassung von Desinfektionsmitteln in Produkttyp 4 (Lebens- und Futtermittelbereich), siehe Appendix 4, Guidance on the BPR, Vol. II, Parts B6C, Dezember 2017